• en
  • Benchmark-Testimonials für Angebote und Anbieter

    Benchmarking hilft Konsumenten bei ihrer Entscheidung für oder gegen ein Angebot. Bei vielen Produkten, Dienstleistungen und Anbietern lassen sich bereits aus dem Vergleich des Angebotsspektrums, der Konditionen wie Lieferkosten oder Kosten der Retoure oder dem Preisniveau sehr wichtige Kenntnisse ziehen.

    Ein eigener Vergleich kostet aber unter Umständen sehr viel Zeit. Mit unseren Benchmarks nehmen wir den Konsumenten diese Arbeit ab. Wir vergleichen für den Verbraucher relevante Kriterien und kennzeichnen die besten Angebote und die besten Anbieter.

    Benchmarksiegel

    Die zugrunde liegenden Daten müssen in vielen Fällen selbst recherchiert werden. Oftmals liegen diese nicht in vorgefertigter Form vor. In einigen Fällen befragen die CGG-Länderinstitute auch Unternehmen und Hersteller direkt, um bestimmte Angaben zu erhalten. Die Angaben werden dann auf Logik und Konsistenz geprüft und teilweise auditiert.

    Der Vergleich der gewonnen Daten erlaubt vielfältige Einblicke zur Einschätzung von Produkten und Dienstleistungen. So sind bei Einkaufszentren die Anzahl der Shops und die Ankermieter sehr wichtige Kriterien der Attraktivität. In Spaßbädern können es die Zahl und Länge der Rutschen und die Zahl der Becken sein.

    Im Regelfall läuft eine CGG-Benchmarking-Studie wie folgt ab:

    • Festlegung der Untersuchungsinhalte
    • Recherche und Auswahl der zu untersuchenden Produkte, Dienstleistungen und Anbieter
    • Festlegung der Bewertungs- und Benchmark-Kriterien
    • Durchführung der Recherchen
    • Finetuning der Bewertungs- und Benchmark-Kriterien, abhängig von der Verfügbarkeit bzw. Generierbarkeit
    • Auswertung der Ergebnisse, Erstellung des Ergebnisreports
    • Inkenntnissetzung der Anbieter über das Benchmarking.

    Blick ins Kleingedruckte wichtig

    Besonderes Augenmerk legen wir in vielen Benchmarkings auf die Auswertung von Faktoren im Kleingedruckten. Zum Beispiel sind bei Online-Shops die Höhe und Staffelung der Versandkosten, die Kostenregelung für Retouren oder Zahlungsmöglichkeiten mit Käuferschutz Faktoren, die Verbraucher in der Regel nicht wahrnehmen und die nur im Streitfall Bedeutung erlangen.

    Die unterschiedlichen Anforderungen von Verbrauchern an Produkte, Dienstleistungen und Anbieter werden über die verschiedenen Benchmarkbereiche berücksichtigt. Diese erlauben Urteile wie bestes Angebot, beste Preise, fairer Anbieter, usw. So können Unternehmen, im Falle eines guten Ergebnisses, die gewonnenen Aussagen in Siegelform zielgerichtet einsetzen, um ein bestimmtes Segment von Kunden anzusprechen.